80 Wirtschafts.Forscher! beim "Economic Youth Summit"

Foto: Carsten Lerp / Netzwerk Photography

-

Rund 80 Schüler haben gestern in Frankfurt auf dem „Economic Youth Summit“ über ethische Werte in der Wirtschaft diskutiert. Der Summit ist die jährliche Abschlussveranstaltung des Schulprogramms „Wa(h)re Werte – Die Wirtschafts.Forscher!“, das die Karl Schlecht Stiftung in Baden-Württemberg umsetzt. In Frankfurt trafen die Schüler auf Experten aus Wirtschaft, Politik und Gesellschaft, mit denen sie Antworten zum ethisch problematischen Thema „Datenschutz“ erarbeiteten. So erkundigte sich ein Schüler nach der Möglichkeit, die eigenen Daten zu schützen, ohne dabei von Gleichaltrigen sozial isoliert zu werden. Die Schüler kamen unter anderem zu dem Schluss, dass die Nutzung von Online-Kaufhäusern, sozialen Netzwerken und Messengern nur unter Verzicht auf vollumfänglichen Datenschutz möglich sei, den es jedoch sorgsam auszutarieren gelte. Mehr zum Programm auf: www.wirtschafts-forscher.de