Deutschlandstipendium


Deutschland braucht leistungsfähige Nachwuchskräfte. Von ihnen hängt unsere Zukunft ab. Deshalb unterstützt die Karl Schlecht Stiftung das Deutschlandstipendium, als Teil ihrer Talent- und Exzellenzförderung.

Das vom Bundesministerium für Bildung und Forschung (BMBF) initiierte Stipendienprojekt will engagierte Studierende in ihrer Entscheidung für eine anspruchsvolle Ausbildung ermutigen und ihnen beste Voraussetzungen bieten, um sich zu entfalten.

"Fünf Jahre nach seinem Start hat sich das Deutschlandstipendium bereits als fester Bestandteil der Begabtenförderung etabliert. 87 Millionen Euro haben private Mittelgeber seither gestiftet. Allein 2015 profitierten davon bundesweit rund 24.300 Studierende." BMBF-Bericht 2016 (PDF)

Die Karl Schlecht Stiftung engagiert sich deutschlandweit an derzeit 8 Universitäten (FU Berlin, HS Reutlingen, HU Berlin, TU Berlin, Universität Heidelberg, Universität Hohenheim, Universität Stuttgart, Universität Tübingen) mit jeweils 5 Stipendien für Studierende, deren Werdegang herausragende Leistungen in Studium und Beruf erwarten lassen.

 

Stipendiatenstimmen

Julia Kompe

Das Deutschlandstipendium erlaubt mir, meine ehrenamtliche Arbeit (...) weiterhin neben dem Studium auszuüben. Es nimmt mir nicht nur meine finanziellen Sorgen, sondern ist auch eine Anerkennung meines sozialen Engagements (...).

Martha Kuhn

Das Deutschlandstipendium hat dazu beigetragen, mir meinen langersehnten Traum eines Auslandssemesters zu ermöglichen. Es (...) motiviert mich, auch in Zukunft mein Bestes zu geben.

Anna-Kristina Mohos

Durch das Deutschlandstipendium fühle ich mich nicht nur als leistungsstarke Studentin, sondern auch in meiner Aufgabe als Mutter unterstützt und wertgeschätzt. Es erleichtert die Vereinbarkeit der Anforderungen im Studium, in der Familie und im Beruf (...).

Presseberichte

Aktuelles vom Deutschlandstipendium
Universität Ulm, Dez. 2014 (PDF)

Interview mit Karl Schlecht: Führungskräfte für morgen gewinnen

Freie Universität Berlin, 23.8.2014 (www)