Wittenberg-Zentrum für Globale Ethik (WZGE)

Doktorandenkolleg "Ethik und gute Unternehmensführung"

Ziel des Doktorandenkollegs ist neben dem Erwerb der fachspezifischen Qualifikation die Einbettung der Forschungsvorhaben in einen größeren theoretischen und gesellschaftspolitischen Rahmen. Zu diesem Zweck ist es an eine neuartige Plattform angebunden, die die wissenschaftliche Expertise führender Wirtschaftsethiker, das Know-how international operierender Unternehmen und die Sichtweisen gesellschaftlicher Stakeholdergruppen zusammenführt.

Ausgehend von diesem einzigartigen Fundament ist es das Anliegen des Kollegs, theoretisch begründete und zugleich praxistaugliche Beiträge für verantwortliche Unternehmensführung im globalen Wettbewerb zu erarbeiten und damit den Diskurs in Wissenschaft, Unternehmen und Öffentlichkeit mitzugestalten.

Durch Dialogprozesse und Praxisprojekte wird die konsequente Einbeziehung des Wissens und der Erfahrungen aus der wirtschaftlichen Praxis sichergestellt. Umgekehrt werden den beteiligten Unternehmen aktuelle wissenschaftliche Erkenntnisse zur Lösung von Problemen im Bereich des nachhaltigen Wirtschaftens bereitgestellt.

Wittenberger Herbstakademie "Wirtschafts- und Unternehmensethik"

Vom 5.-9. Dezember 2016 wurde am WZGE die 1. Wittenberger Herbstakademie "Wirtschafts- und Unternehmensethik" durchgeführt, für die Stipendien an Studierende vergeben werden. Die Akademie führt die traditionsreiche Herbstakademie des Deutschen Netzwerks Wirtschaftsethik (DNWE) fort, die in den letzten 20 Jahren herausragenden Studierenden Grundlagen und Anwendungsmöglichkeiten der Wirtschafts- und Unternehmensethik vermittelt hat.