Kulturschule 2020 Baden-Württemberg

 

 

 

Das Modellprojekt „Kulturschule 2020 Baden-Württemberg“, eine Kooperation des Kultusministeriums Baden-Württemberg und der Karl Schlecht Stiftung, hat sich zum Ziel gesetzt, dass in Schulen die Unterrichtspraxis aller Fächer in Richtung mehr ästhetisch-kulturelle Praxis weiterentwickelt wird. Ergebnis sollen eine umfassende Persönlichkeitsbildung durch die verbesserte Teilhabe an Kunst und Kultur sowie ein erfolgreicheres Lernen durch Kreativmethoden auch in nicht-künstlerischen Fächern sein.

Kooperationspartner

Projektschulen

Lise-Meitner-Gymnasium Böblingen
www.lmg.bb.bw.schule.de

Friedrich-Schiller-Gymnasium Ludwigsburg
www.fsglb.de

Mörike-Gymnasium Göppingen
www.moegy.de

Elly-Heuss-Realschule Ulm
www.ehr-ulm.de

Fritz-Boehle-Grund- und Werkrealschule Emmendingen
www.fbs-emmendingen.de

Kerschensteiner Gemeinschaftsschule Mannheim
www.kst-ma.de

Friedrich-Schiller-Schule Großheppach
www.grundschule-grossheppach.de

Maria Montessori Grundschule Hausen
www.o.mmgh.de

Max-Weber-Schule Freiburg
www.max-weber-schule.de

Bodelschwinghschule Nürtingen
www.bodelschwingh-nt.de

Projektleitung

Ministerium für Kultus, Jugend und Sport
Referat Jugend und kulturelle Angelegenheiten
Thouretstraße 6, 70173 Stuttgart
Tel.: 0711 279-0
E-Mail: poststelle(at)km.kv.bwl.de

Karl Schlecht Stiftung
Frank Henssler
Referent Bildung & Erziehung
Tel.: 07127 599-606
E-Mail: hensslerf(at)ksfn.de

Auftaktfeier vom 15. Juni 2015

   

 

 

 

 

 

 

Presseberichte

10 Schulen starten Modellprojekt „Kulturschule 2020 Baden-Württemberg“
Pressemitteilung, 15.6.2015

Kunst und Kultur in der Schule
Südwest Presse, 10.05.2016 (www)

Schulen sollen Unterricht auch mit künstlerischen Methoden vermitteln
Die Welt, 15.6.2015 (www)

Mehr Antigone statt Algebra
Deutschlandfunk, 16.6.2015 (www)