Die Stiftung

Kurzprofil


Die Karl Schlecht Stiftung wurde als gemeinnützige Stiftung bürgerlichen Rechts im Oktober 1998 von Diplom-Ingenieur Karl Schlecht gegründet. Sie hat ihren Sitz in Aichtal bei Stuttgart und ein Büro in Berlin.

Leitidee der Karl Schlecht Stiftung ist die Verbesserung von Führung in Business, Gesellschaft und Politik durch humanistische Werte. Stiftungszweck ist die Förderung von Wissenschaft und Ethik, Bildung und Erziehung, Umwelt und Energie sowie Kunst und Kultur (mehr zu den Stiftungszielen).
In diesen Bereichen unterstützt die Karl Schlecht Stiftung wirkungsorientierte Projekte und Institutionen, welche die umfassende Persönlichkeitsentwicklung von jungen Menschen und (angehenden) Führungskräften stärken.

Die Karl Schlecht Stiftung hielt 99 Prozent der Anteile der Putzmeister Holding GmbH, bis diese im Januar 2012 an das chinesische Unternehmen Sany Heavy Industry Co. Ltd. verkauft wurden. Der Erlös floss in das Stiftungsvermögen ein. Mit dem Verkauf des Unternehmens Putzmeister im Jahr 2012 hat sich die Karl Schlecht Stiftung neu aufgestellt. Handelndes Organ ist der Vorstand, der durch ein qualifiziertes Mitarbeiterteam unterstützt wird. Das Kuratorium berät und überwacht den Vorstand.

Informationsmaterial

Tätigkeitsbericht 2015

Für Mobilgeräte

Desktop-Version

Stiftungsflyer 2015

Deutsch

English