Gestalter-Initiative aed e.V. feiert neuland-Preisträger 2017

Foto: René Müller

-

Zum sechsten Mal hat der aed e.V. – ein gemeinnütziger Verein zur Förderung von Architektur, Engineering und Design – den "neuland"-Förderpreis für junge Gestalter übergeben. 21 Gewinner wurden gestern bei der feierlichen Verleihung im USM Showroom Stuttgart auf die Bühne gebeten, um ihre innovativen Arbeiten zu präsentieren. Sie waren die Besten von 238 Projekteinreichungen, darunter sogar Arbeiten aus dem Iran, Saudi Arabien, Indien und den USA.

"neuland" wird alle zwei Jahre und in fünf Kategorien ausgelobt, in jeder Kategorie gibt es einen ersten Preis. Nach der Preisverleihung wurde am Abend auch eine Wanderausstellung eröffnet, die die Gewinnerprojekte von nun an ein Jahr lang an verschiedenen Orten zeigt.

Die Karl Schlecht Stiftung fördert den Wettbewerb seit 2013. Stiftungsvorständin Dr. Katrin Schlecht ist Mitglied der Ehrenjury: "Was ich klasse finde, ist die fachkundige Diskussion der Jury über wirklich jede einzelne Arbeit. Nicht nur die Vielzahl der Arbeiten hat uns dieses Jahr beeindruckt, sondern die wieder einmal hohe Qualität!".

Am selben Tag wurde der aed e.V. gestern selbst ausgezeichnet: Er erhielt in Berlin den "German Brand Award 2017" in der Kategorie "Culture an Non-Governmental Organization" – für sein Engagement für die Vernetzung unterschiedlichster Gestaltungsdisziplinen, unter anderem durch "neuland". Mehr erfahren: www.aed-neuland.de